DI. Nikolaus Berlakovich über Chancen entlang der Neuen Seidenstraße

 Veronika Ettinger und Helena Chang diskutieren mit Nikolaus Berlakovich, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft a.D. über Chancen und Möglichkeiten für Österreich im Rahmen der Neuen Seidenstraße.
Veronika Ettinger und Helena Chang diskutieren mit Nikolaus Berlakovich, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft a.D. über Chancen und Möglichkeiten für Österreich im Rahmen der Neuen Seidenstraße.

Seit der Bekanntgabe der "Belt & Road" ("yi dai yi lu" 一带一路) Initiative durch Präsident Xi Jinping im Jahr 2013 hat sich, in für China üblicher Manier, schon einiges in der Umsetzung der großen Vision getan. Angefangen von der rasch durchgezogenen Gründung der AIIB (Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank) bis zur Planung und Umsetzung einer Reihe von ersten Projekten in asiatischen Ländern bis hin zu umfangreichen Investitionen in Infrastrukturanlagen in Zentral- und Osteuropa. 

Nikolaus Berlakovich sieht "Großes Potential für Wachstum am eurasischen Kontinent mit wichtigen Impulsen für die Weltwirtschaft, angeregt durch die Aktivitäten rund um die Neue Seidenstraße". Auch auf EU-Ebene ist man dabei, Initiative zu ergreifen. Geplant ist ein institutioneller Dialog zwischen Experten aus China und der EU, um über Kooperationsmöglichkeiten zu diskutieren. Dies soll im Rahmen der "EU-China 2020 Strategic Agenda for Cooperation" ablaufen und sich auf Strategie-, Wirtschafts- und Handels- sowie Kulturdialoge konzentrieren. 

 

Die "Neue Seidenstraße" soll einem "Green – Lean – Clean" Investitionskonzept folgen, wobei zu hoffen ist, dass die schweren Umweltsünden, die die rasche Modernisierung Chinas begleiten, vermieden werden können. Nikolaus Berlakovich sieht vor allem in diesem Bereich große Chancen für Österreich:„ Nachhaltige Technologien werden mittel- und langfristig in China und Zentralasien von enormer Bedeutung sein. Mit dem Wissen und der Erfahrung in diesem Segment, ist Österreich weltweit ein absoluter Spitzenreiter auf dem Markt. Ich sehe hier noch ein enormes Ausbaupotential künftiger Wirtschaftsprojekte zwischen Österreich und China. Eine Anhebung des Lebensstandards in den Inlandsregionen der Volksrepublik China und den  Schwellenländern in Asien auf der Basis nachhaltigen Wirtschaftens ist DIE Herausforderung der heutigen und morgigen Zeit".

 

Eine großartige Chance für Österreich! – Wir brauchen sie nur adäquat zu nutzen wissen!

 

Das Interview mit DI. Nikolaus Berlakovich, geführt von Mag. Helena Chang in English, ist hier für Sie zum Download bereit gestellt.

Interview mit DI Nikolaus Berlakovich (Englisch)
ACBA Interview with Mr. Berlakovich.mp3
MP3 Audio Datei 13.5 MB

Außerdem finden Sie hier einen Artikel von Mag. Veronika Ettinger zum selben Thema, veröffentlicht in ChinaContact Juni 2016. 

ChinaContact_Neue Seidenstrasse 06 2016.
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

GOLD SPONSOR

Show your logo here! Become our gold sponsor!

Follow us

A member of