Rege Beteiligung am ACBA-Frühlingsfest

ACBA Vorstand mit Gao Xingle (2. v.l.)
ACBA Vorstand mit Gao Xingle (2. v.l.)

Am 20. Jänner 2017 fand zum zweiten Mal das Frühlingsfest der ACBA unter reger Beteiligung von prominenten Vertretern der österreichischen und chinesischen Wirtschaft und Politik statt. 

Rund 80 Teilnehmer spiegeln das große Interesse am aktiven Austausch und der Intensivierung persönlicher Beziehungen zwischen Menschen aus China und Österreich wieder – eine positive und erfolgversprechende Entwicklung für beide Seiten. Die chinesische Botschaft, vertreten durch Botschaftsrat Gao Xingle und seiner gesamten Wirtschaftsabteilung, beehrte diesen Abend. Die akademische Seite wurde durch Prof. Weigelin-Schwiedrzik, Institutsvorständin der Sinologie und Dekanin der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, repräsentiert. Zahlreiche österreichische Unternehmensvertreter mit Chinabezug konnten an diesem Abend nicht nur erstklassige chinesische Küche genießen, sondern auch intensive Netzwerkpflege betreiben und von neuen Kontakten sowie dem Austausch von Erfahrungen profitieren. Eine ganz besonders große Freude war auch die enge Verzahnung der Generationen: der Austausch zwischen Studenten und jungen Unternehmensvertretern mit erfahrenen China-Veteranen führte gewiss an vielen Tischen zu neuen Perspektiven und Einsichten. Umrahmt wurde der Abend von einer großartigen Kalligraphie-Darbietung seitens Herrn Yu Feng, Bildhauer und freischaffender Künstler in Wien,  sowie einer Tombola, deren Preise von Resch & Frisch, runtastic, Bacopa und dem Restaurant Jasmin gespendet wurden.

 

Die ACBA bedankt sich herzlich bei ihren Mitgliedern, Unterstützern und Freunden und wünscht ein gutes neues Jahr des Hahns!


Foto-Highlights