Österreichische Wirtschaftspolitik in Bezug auf China

Antwort von der ÖVP auf Prof. Zangers Email an Sebastian Kurz bzgl. Österreich-China-Beziehung:

 

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Zanger,

 

ich darf mich im Namen unseres Bundesparteiobmannes und Bundeskanzlers Sebastian Kurz vielmals für Ihre Nachricht und die darin enthaltenen Anregungen und Vorschläge für die Regierungsverhandlungen bedanken!

 

Es freut mich, Sie informieren zu können, dass wir in unserem neuen Regierungsprogramm einige Vorhaben übernommen haben, die die Absicht der Bundesregierung klar hervorheben, mit der VR China eine enge partnerschaftliche Beziehung speziell im politischen und wirtschaftlichen Bereich zu etablieren. Einige dieser Vorhaben sind beispielsweise der explizit erwähnte Fokus auf China bei der Erarbeitung einer außenpolitischen Strategie Österreichs sowie ein klares Bekenntnis zum bzw. Beteiligung am Bahn-Projekt „Neue Seidenstraße“. Speziell wird hier auf die große Bedeutung überregionaler und geostrategischer Infrastrukturvorhaben wie dem Seidenstraßenprojekt verwiesen und dass diese nicht an Österreich vorbeilaufen, sondern wir als Hub ein Teil davon werden sollen.

 

Dies sind nur einige Passagen, die verdeutlichen sollen, dass die neue Bundesregierung nicht zuletzt vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung Chinas auf der Weltbühne und im globalen Wirtschaftsleben eine konstruktive und enge Zusammenarbeit mit der VR China anstrebt.

 

Vielen Dank nochmals für Ihre Nachricht und beste Grüße

Stefan Riedl

 

 

 

________________________________ 

Mag. Stefan Riedl

Politik & Strategie 

 

Österreichische Volkspartei

Lichtenfelsgasse 7, 1010 Wien