Investitionskonferenz mit der Stadt Suqian erfolgreich in Wien abgehalten

Am 20. Dezember fand in Wien die Investitionskonferenz mit Suqian (Jiangsu Provinz) erfolgreich statt. Zhang Aijun, der Sekretär des Parteikomitees der Stadt Suqian hielt eine Präsentation über die Stadt. Botschafter Li Xiaozheng, Botschaftsrat Gao Xingle, Wirtschaftsrat bei der Botschaft in Österreich, Ernst Woller, Präsident des Wiener Landtags, DI Nikolaus Belakowitsch, Bundesminister a.D. sowie Nationalratsabgeordneter, Prof. Dr. Georg Zanger, Präsident der ACBA  sowie über 100 chinesische und österreichische Unternehmer nahmen an der Konferenz teil.

Die Stadt Suqian rangiert mit 5,91 Millionen Einwohner auf Platz 4 der einwohnerreichsten Stadt in der Provinz Jiangsu. Suqian, welche auch als „die Stadt des Wassers“ bezeichnet wird, zählt zu den am schnellsten entwickelte Städte in der Provinz Jiangsu und das Bruttoinlandsprodukt ist in den letzten 22 Jahren um das 22-fache und das Einkommen um das 60-fache gestiegen.

 

Heute ist die Stadt Suqian für Ihre Innovation und bahnbrechende Entwicklung im Bereich der Elektrotechnik, Lebensmittel und Textilverarbeitung bekannt. Durch die Einführung des „5+4 Industry Systems“ hat die Stadt Suqian den Schwerpunkt seiner Entwicklung auf 5 führende Industrien und 4 Pilotindustrien gesetzt.

Die führenden Industrien sind:

  1. Elektronischer Antrieb
  2. Textilien und Bekleidung
  3. Lebensmittel und Getränke
  4. Umweltfreundliches Wohnen
  5. Erforschung von neuen Materialien

Gleichzeitig investiert Suqian in 4 Pilotindustrien, um Innovation voranzutreiben:

  1. Neue elektronische Datenverarbeitung
  2. Erforschung von neuen Kohlenstoffmaterialien
  3. Erforschung von neuen Textilien
  4. Entwicklung von Drohnen

Auf der Konferenz wurden Kooperationsverträge unterschrieben und das Repräsentanzbüro Suqians in Wien eröffnet.

Foto-Highlights