Vortrag: Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten zwischen China und ASEAN: ein Einblick in regionale Handelsverträge und ihre globale Bedeutung

Veranstalter: ACBA
Wann: Donnerstag, 17. März 2016
Wo:

Hotel Regina

Rooseveltplatz 15, 1090 Wien

(Location auf Google Maps)

Teilnehmeranzahl:

Begrenzt (ACBA-Mitglieder bevorzugt)

Das Free Trade Agreement (FTA), welches zwischen den ASEAN Staaten und China abgeschlossen wurde, führte zu einer faktischen Eliminierung der Import- und Exportzölle bei gut 90% aller Waren, die zwischen diesen Ländern gehandelt werden.

 

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Vortrag mit Fabian Knopf von Dezan Shira & Associates in Beijing,  der uns seine Sichtweise auf diese sich entwickelnde Dynamik und ihre globalen Konsequenzen erläutern wird. 

 

In dem Vortrag soll dargestellt werden, welche Bedeutung diese regionalen Handelsverträge für ausländische Firmen in China haben, besonders im Hinblick auf Produktion, Beschaffung, Logistik und Verkauf. Es werden auch interregionale Kostenvergleiche und Geschäftsmodelle unter den vorhandenen Vereinbarungen und den noch in Verhandlung befindlichen Verträgen wie dem Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP), Transpacific Partnership (TPP) und dem China-EU Investment Agreement angesprochen.

 

Fabian Knopf
Fabian Knopf

Fabian Knopf ist Senior Associate und Head of German Desk bei Dezan Shira & Associates, einer pan-asiatischen Consultingfirma, die seit ca. 25 Jahren rechtliche, steuerliche und organisatorische Beratungsleistungen für internationale Investoren im asiatischen Raum bietet. 

Foto Highlights

Programm:

18:00 Einlass und Anmeldung
18:30  Begrüßung  & Vorstellung ACBA (Dr. Georg Zanger, Präsident ACBA)
18:45

Vortrag Fabian Knopf

19:15

Q&A

19:30

Snacks & Networking

20:30

Ende der Veranstaltung

Download
Programm und Anmeldung
Event_Fabian Knopf 17032016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.5 KB