News 2014

November-Newsletter vom Office of Science and Technology Austria Beijing (OSTA)

Office of Science and Technology Austria Beijing (OSTA) veröffentlicht regelmäßig Newsletter. Neue Trends und Updates zu den Themen Wissenschaft, Technologie und Bildung in China werden berichtet. 

 

Newsletter abonnieren: http://wordpress.ostabeijing.websitebuilder.at/newsletter/ 

 

mehr lesen

Dr. Zanger referiert an der Konferenz "7th International Roundtable of Multinational Corporations' Leader"

Am 12.11.2014 hat Dr. Georg Zanger MBL.HSG am 7. International Roundtable of Multinational Corporations‘ Leaders, der parallel zum APEC gelaufen ist, auf Einladung des Veranstalters „China International Council for the Promotion of Multinational Corporations“ vor den 500 wichtigsten CEO's Chinas einen Vortrag über „Food Control in the EU and Austria" gehalten. Der vielbeachtete Überblick über die Lebensmittelkontrolle in Europa wurde in Ausschnitten im chinesischen Fernsehen gesendet.

 

Dr. Zanger war neben dem niederländischen Botschafter, einer Geschäftsführerin der Westfalen GmbH und einem Vertreter der EU der einzige Europäer auf diesem Wirtschaftsgipfel.

mehr lesen

Hedgefonds in China

Jahrelang bereitete die Etablierung von Hedgefonds in China rechtliche Schwierigkeiten. Der Grund für diese Problematik für diese schwächer regulierten Investmentfonds basierte auf unklaren Gesetzesbestimmungen. In den letzten Monaten hat China jedoch erste rechtliche und physische Maßnahmen eingeführt, die zu einer Anerkennung dieser Fonds und damit zum Wachstum der Branche führen können. 

mehr lesen

Marktsondierungsreise China

Vorstandsmitglieder von ACBA - Dr. Georg Zanger (Präsident), Hongge Zhang (China Relations) und Janet Mo (Marketing Communications) - nahmen an der Marktsondierungsreise in China mit Außenminister Kurz, Wirtschaftsminister Dr. Mitterlehner und WKÖ-Präsident Dr. Leitl teil.

 

Weiters besuchten Zanger und Zhang die Stadt Linyi in Shandong. Mo repräsentierte ACBA auf der "Austria Investor Business Conference" in Hong Kong.  

mehr lesen

China Daily: Sino-Austrian collaboration to grow

Austrian Vice-Chancellor and Economy Minister Reinhold Mitterlehner said China and Austria are to promote cooperation in renewable energy and environmental protection.

 

The sides reached multi-billion euro deals at an economic forum in Beijing which celebrated the 50-year partnership between the economic chambers of the countries.

mehr lesen

Markenbildung – warum auch für B2B relevant, besonders in China?

Markenbildung ist auch für B2B-Unternehmen relevant, besonders in China
Markenbildung ist auch für B2B-Unternehmen relevant, besonders in China

Eines vorab: bei Markenbildung geht es nicht nur um gestalterische Elemente wie Logos, Schriftzüge, Bilder oder Farben. Es handelt sich dabei um die gesamte Wahrnehmung einer Marke - im Business-to-business-Bereich sehr oft die Unternehmensmarke. Viele glauben, dass Markenbildung nur für Konsumgüter relevant sei, sie spielt jedoch auch im B2B-Bereich eine bedeutende Rolle – mehr Vertrauen, attraktivere Preise, mehr Ertrag, bessere Lieferanten und Mitarbeiter, eine höhere Barriere für Mitbewerber.

mehr lesen

Grunderwerb durch chinesische Staatsbürger in Österreich

Der Grunderwerb in Österreich unterlegen den Grundverkehrsgesetzen.
Der Grunderwerb in Österreich unterlegen den Grundverkehrsgesetzen.

Der Erwerb einer Liegenschaft in Österreich ist grundsätzlich Landessache. Es sind daher die für die einzelnen Bundesländer geltenden Grundverkehrsgesetze maßgebend. Deren Gesetzeslage, insbesondere aber die Rechtsanwendung durch die Landesbeamten ist höchst unterschiedlich. 

mehr lesen

China arbeitet an einer Überarbeitung des ausländischen Investitionsgesetzes

China ist weltweit zweitgrößtes Zielland für ausländische Direktinvestitionen. (Foto: Janet Mo)
China ist weltweit zweitgrößtes Zielland für ausländische Direktinvestitionen. (Foto: Janet Mo)

Als weltweit zweitgrößtes Zielland für ausländische Direktinvestitionen ist die Entwicklung von Chinas Zukunft für viele Investoren ein wichtiger Faktor. Um seine Attraktivität zu steigern und seine Wirtschaft weiter anzukurbeln, strebt China erste Schritte für verstärkte Investitionstätigkeit an. Im Rahmen des zwölften Fünf-Jahres-Plan, der die Jahre 2011 bis 2015 umfasst, ist die Überarbeitung jener Gesetze vorgesehen, die ausländische Investitionen regeln. Bislang werden ausländische Investoren in China ungleich behandelt, haben oft beschränkten Marktzugang und sind nicht selten mit einer ungewissen Wirtschaftspolitik konfrontiert. 

mehr lesen

Vorschläge zur Änderung der österreichischen Aufenthaltsbewilligung

Die Bewilligungskriterien und Wartezeit für eine "Rot-Weiß-Rot-Karte" sind derzeit unrealistisch.
Die Bewilligungskriterien und Wartezeit für eine "Rot-Weiß-Rot-Karte" sind derzeit unrealistisch.

Ausländer, die keine EU-Bürger sind, bedürfen zur Einreise nach Österreich ein Visum, es sei denn, dass bilateral eine Visafreiheit vereinbart wurde. Drittstaatangehörige, die sich in Österreich niederlassen wollen, benötigen eine Aufenthaltsbewilligung. Im Verhältnis zur Volksrepublik China gibt es derzeit keine bilateralen Sonderregelungen.

mehr lesen

Bürgermeister und Delegation der Stadt Linyi auf Besuch in Österreich

Die Linyi-Delegation in Wien
Die Linyi-Delegation in Wien

Vom 24. Bis 26. Juli besuchte der Bürgermeister von Linyi (Provinz Shandong), Herr Xiaobin HOU, mit einer Delegation Österreich. Die Vorstandsmitglieder der ACBA begleiteten die Delegation bei einer Unternehmensbesichtigung in Linz und trafen sie in Wien zur Auslotung gemeinsamer Interessen und Kooperationsmöglichkeiten. 

 

Die 10-Millionen-Stadt Linyi ist eines der größten Logistik- und Handelszentren Nordchinas.  

mehr lesen

Chinesische SchülerInnen besuchen Schulen in Wien und nehmen an Baseball-Tournee in Prag teil

Chinesische SchülerInnen besuchten Wiener Schulen
Chinesische SchülerInnen besuchten Wiener Schulen

Die Austrian Chinese Business Association (ACBA) empfing eine Schülergruppe aus Sichuan, China und organisierte Exkursionen an zwei Wiener Schulen sowie die Teilnahme am Baseball SuperCup in Prag, Tschechische Republik.

mehr lesen

Austrian Chinese Business Association (ACBA) bestellt neuen Vorstand und Beirat

Von links nach rechts: Dr. Georg Zanger (Präsident), Janet Mo (Marketing & Kommunikation), Mag. Veronika Ettinger (Generalsekretärin), Hongge Zhang (China Relations), Peter Buchas (Finanzen)
Von links nach rechts: Dr. Georg Zanger (Präsident), Janet Mo (Marketing & Kommunikation), Mag. Veronika Ettinger (Generalsekretärin), Hongge Zhang (China Relations), Peter Buchas (Finanzen)

Die Austrian Chinese Business Association (ACBA) mit dem Vereinsitz in Wien erweitert  mit sofortiger Wirkung den Vorstand und Beirat. Der Präsident der ACBA, Dr. Georg Zanger, Rechtsanwalt, stellt das neue ACBA Vorstands- und Beiratskollegium vor. In beiden Gremien sind ehrenamtlich tätige Unternehmer und Führungspersönlichkeiten, die mit ihren unterschiedlichen China-Erfahrungen die Arbeit der ACBA strategisch bestimmen und konkret umsetzen, aktiv.

mehr lesen

ACBA Jahresbericht 2013

ACBA Jahresbericht 2013
ACBA Jahresbericht 2013

Wir freuen uns, die Veröffentlichung des ACBA Jahres-berichts 2013 bekannt zu geben. Es ist uns auch heuer wieder gelungen, eine spannende Sammlung von Beiträgen für Sie zusammen zu stellen. Eine Reihe  hochkarätiger Autoren, angeführt von Dr. Hannes Androsch, beziehen Stellung zu verschiedenen Aspekten von chinesisch-österreichischen Geschäftskooperationen.

 

Der Bericht ist gratis zum Download verfügbar.

 

Veröffentlicht im April 2014, in deutscher Sprache

 

 

mehr lesen

ACBA Report VIII: "Die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Volksrepublik China für chinesische Auslandsinvestitionen"

ACBA Report 7
ACBA Report 7

Der ACBA Report Nr. 8 bietet eine umfangreiche Begriffserklärung für das Investitionswesen der Volksrepublik China und stellt die gesetzlichen Entwicklungen dar, die chinesische Auslandsdirektinvestitionen überhaupt erst ermöglicht haben.

 

Veröffentlicht im November 2013, in deutscher Sprache, 30 Seiten

 

Die Publikation ist für Mitglieder der ACBA kostenfrei zum Download verfügbar (im Mitgliedsbereich).

 

Für Nicht-Mitglieder kostet der Bericht 15 EUR (inkl. MwSt.). Kontaktieren Sie bitte office@acba.at  

mehr lesen