News 2016

Außerordentliche Generalversammlung der EU-China Business Association

Am Donnerstag, dem 8. Dezember 2016, nahm Präsident Dr. Georg Zanger bei der außerordentlichen Generalversammlung der EU-CHINA BUSINESS ASSOCIATION teil.

mehr lesen

Präsident der ACBA besuchte CCPIT

Von links nach rechts: Bo JIANG, Dr. Georg Zanger, Xidian ZHAO, Xingle GaoVon links nach rechts: Herr Wu, Hongge Zhang, Frau Ministerin Chang, Dr. Georg Zanger, Herr Xu
Von links nach rechts: Bo JIANG, Dr. Georg Zanger, Xidian ZHAO, Xingle GaoVon links nach rechts: Herr Wu, Hongge Zhang, Frau Ministerin Chang, Dr. Georg Zanger, Herr Xu

Am 27. Oktober 2016 hat Georg Zanger, der Präsident der ACBA gemeinsam mit Frau Hongge Zhang den China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT) besucht. 

 

Sie wurden von Frau Chang, Deputy Director-General vom Department of Development Research, Herrn Xu, Deputy Director vom Department of International Relations, Herrn Wu, Direktor des Sekretariats und von weiteren Mitarbeitern empfangen. Die Teilnahme der Frau Minister Chang war ein deutliches Zeichen dafür, dass die ACBA als wichtiger Gesprächspartner angesehen wird. 

mehr lesen

Präsident der ACBA besuchte die Stadt Deyang, Sichuan, China

Präsident der ACBA, Dr. Georg Zanger auf dem 26. Western China International Fair
Präsident der ACBA, Dr. Georg Zanger auf dem 26. Western China International Fair

Dr. Georg Zanger, Präsident der ACBA hat gemeinsam mit Frau Hongge Zhang, die für die Beziehung zu China in der ACBA zuständig ist, über Einladung des Bürgermeisters die Stadt Deyang 德阳 vom 01. November 2016 bis 03. November 2016 besucht. Der Empfang wurde durch den Bürgermeister persönlich und die CEOs der wichtigsten Unternehmen aufgewertet. Im Rahmen von gemeinsamen Essen konnte die Zusammenarbeit mit der ACBA definiert werden. Die Stadt Deyang plant in Österreich eine Niederlassung zu schaffen und damit vom Zentrum Europas aus Brücken zu den anderen Europäischen Ländern aufzubauen. 

mehr lesen

The third bulletin of the EU-China Business Association

From the editor:  In this third issue of the EUCBA Bulletin, we invite you to read an interview with Mr Cesare Romiti, President of the Italy-China Foundation, in which he talks about China-Europe relations and the prospects for business along the new Silk Road.

mehr lesen

ACBA empfing die Delegation aus der Stadt Weihai, Shandong Provinz, China

Von links nach rechts: Bo JIANG, Dr. Georg Zanger, Xidian ZHAO, Xingle Gao
Von links nach rechts: Bo JIANG, Dr. Georg Zanger, Xidian ZHAO, Xingle Gao

Die Delegation der Stadt Weihai 威海 hat, unter der Leitung des Herrn ZHAO Xidian, Deputy Secretary of municipal Party committee, über Einladung der ACBA die Stadt Wien besucht. Der Empfang wurde durch Herrn GAO Xingle, Botschaftsrat für Wirtschaft und Handel der chinesischen Botschaft, Herrn JIANG Bo, den ersten Sekretär der Wirtschafts- und Handelsabteilung der chinesischen Botschaft, aufgewertet.  

mehr lesen

Freundschaftspreis für Wolfgang Kubin  in China

Wolfgang Kubin (l) erhält den Freundschaftspreis von Chinas Vize-Premier Ma Kai
Wolfgang Kubin (l) erhält den Freundschaftspreis von Chinas Vize-Premier Ma Kai

Prof. Dr. Wolfgang Kubin, Jahrgang 1945  ist am 29. September 2016 mit dem Freundschaftspreis der Regierung der Volksrepublik China geehrt worden. Das ist der höchste Ehrenpreis der chinesischen Regierung zur Auszeichnung von ausländischen Experten, die herausragende Beiträge zur Entwicklung Chinas geleistet haben. In diesem Jahr wurden 50 Experten aus 18 Ländern ausgezeichnet. 

mehr lesen

Call for Papers: ACBA Jahresbericht 2016–  Wir bitten um Ihre Mitwirkung!

Seit 2012 veröffentlicht ACBA  jedes Jahr einen Jahresbericht, der aktuellste Themen aus den Bereichen bilateraler Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und Österreich bzw. Europa umfasst. Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft tragen mit ihren Beiträgen dazu bei.

 

Die kommende Ausgabe wird im ersten Quartal 2017 veröffentlicht. Wir wollen uns diesmal auf die Schwerpunktthemen im 13.Fünfjahresplan konzentrieren: 

mehr lesen

EUCBA Flash - EU-China Business Summit Special Edition

Li Ke Qiang, China's Premier, delivers a speech at the Summit.
Li Ke Qiang, China's Premier, delivers a speech at the Summit.

The 11th EU-China Business Summit was held on 13 July, 2016 at the Great Hall of the People in Beijing under the central theme of “Emerging Opportunities from a Changing Industrial Landscape”.

 

mehr lesen

One Belt | One Road Austria eröffnet konkrete Geschäftsmöglichkeiten entlang der Seidenstraße

Österreich beantwortet Chinas neue Wirtschaftsstrategie: Pekings Plan der Neuen Seidenstraße bietet eine Vielzahl von Geschäftsmöglichkeiten – doch wenn diese Österreichs Wirtschaft nicht bekannt oder zugänglich sind, wird eine Zusammenarbeit unwahrscheinlich. Der Wettkampf in Europa um win-win-Partnerschaften mit China hat begonnen. Österreichs Position verdient eine Verbesserung durch Transparenz über strategische Möglichkeiten, Projektkooperationen und Partnerschaften.

mehr lesen

Rückblick: ACBA am Crans Montana Forum

Dr. Zanger am Crans Montana Forum
Dr. Zanger am Crans Montana Forum

Am diesjährigen Crans Montana Forum (29. Juni.-1. Juli) vermittelte die ACBA im Rahmen des New Leaders Forum ein klares Statement zu einer zukunftsfähigen Positionierung Europas: einer Gemeinschaft, die Offenheit und Zusammenhalt verbindet und langfristige Kooperation in den Mittelpunkt stellt.

mehr lesen

DI. Nikolaus Berlakovich über Chancen entlang der Neuen Seidenstraße

 Veronika Ettinger und Helena Chang diskutieren mit Nikolaus Berlakovich, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft a.D. über Chancen und Möglichkeiten für Österreich im Rahmen der Neuen Seidenstraße.
Veronika Ettinger und Helena Chang diskutieren mit Nikolaus Berlakovich, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft a.D. über Chancen und Möglichkeiten für Österreich im Rahmen der Neuen Seidenstraße.

Seit der Bekanntgabe der "Belt & Road" ("yi dai yi lu" 一带一路) Initiative durch Präsident Xi Jinping im Jahr 2013 hat sich, in für China üblicher Manier, schon einiges in der Umsetzung der großen Vision getan. Angefangen von der rasch durchgezogenen Gründung der AIIB (Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank) bis zur Planung und Umsetzung einer Reihe von ersten Projekten in asiatischen Ländern bis hin zu umfangreichen Investitionen in Infrastrukturanlagen in Zentral- und Osteuropa. 

mehr lesen

Innovationsprojekte in Sichuan: Infrastruktur und Bildungsdelegation

Dr. Georg Zanger mit Ye Lu, Vizebürgermeister von Deyang
Dr. Georg Zanger mit Ye Lu, Vizebürgermeister von Deyang

Eine der produktivsten Delegationen in der Geschichte der ACBA kam am 11.6.2016 in die Kanzlei des Präsidenten der ABCA, Dr. Georg Zanger: Die Gruppe um den Vizebürgermeister Ye LU der 4 Millionen-Stadt Deyang 德阳 in Sichuan wurde präzise durch ihn durch Branchenthemen und Anliegen geführt, sodass alle Teilnehmer gemeinsam mit ACBA-Mitgliedern die weitere Kooperation in konkrete Bahnen lenken konnten.

mehr lesen

Technologie aus Zhuhai 珠海: Delegationsbericht

Industriedelegation aus Zhuhai
Industriedelegation aus Zhuhai

Was wären Strategien ohne Umsetzung? Wir sind der Meinung „zu wenig“ und freuen uns, handfeste wirtschaftliche Kooperationen zu ermöglichen. So am 10.6.2016, als die ACBA in Kooperation mit Western Union Business Solutions eine beachtliche Gruppe von Technologieunternehmen aus Zhuhai in Wien empfangen durfte. Es nahmen namhafte Vertreter dieser innovativen chinesischen Industrieregion an diesem Event teil, der der Kontaktherstellung zu österreichischen Industrievertretern diente.

mehr lesen

Der Österreichische Logistik-Tag öffnet sich für China

Chinesischer Botschaftsrat Gao Xingle als Keynote-Speaker beim Logistiktag
Chinesischer Botschaftsrat Gao Xingle als Keynote-Speaker beim Logistiktag

Österreichs größte und aktivste Interessensvertretung für logistische Herausforderungen und Lösungen, der Verein Netzwerk Logistik, lud den Wirtschaftsrat der Chinesischen Botschaft Gao Xingle als Ehrengast und Sprecher bei der Abendgala. In Chinas neuen Fünfjahresplänen ist die Öffnung der Wirtschaft Richtung Zentralasien, Südostasien, Afrika und konsequenterweise nach Europa ein essentieller Bestandteil.

mehr lesen

Die Strategie der Seidenstraße: was ist sie wirklich – und wo?

Mag. Veronika Ettinger, Generalsekretärin der ACBA, präsentiert einen Überblick über die Seidenstraße.
Mag. Veronika Ettinger, Generalsekretärin der ACBA, präsentiert einen Überblick über die Seidenstraße.

Die Generalsekretärin der ACBA, Mag. Veronika Ettinger präsentierte am VNL Logistiktag am 8.6.2016 einen detailreichen Überblick zu Inhalt, Ausgestaltung und Motivation hinsichtlich der Neuen Seidenstraße. Die Präsentation ist hier für Sie zum Download bereit gestellt. 

 

 

mehr lesen

Fit für die Zukunft: Internationale Zusammenarbeit für Höchstleistungen

Die ACBA bietet ab Herbst 2016 auf wiederholte Anfrage ein spezifisches Seminar für Unternehmen, die ihre Zusammenarbeit mit chinesischen Mitarbeitern und Partnern verbessern wollen. Im Rahmen der Initiative One Belt | One Road Austria, die Österreichs Industrie in Projekte und Kooperationen entlang der Seidenstraße einbringt und Strategien dafür entwickelt, bietet der Vorstand der ACBA dieses Intensivseminar von zwei Tagen an.

mehr lesen

European Business in China – Business Confidence Survey 2016

The European Chamber’s annual Business Confidence Survey reports that while its member companies are increasingly pessimistic and perceive China’s reform progress to have stalled, a clear majority would likely increase their investment if they were given greater market access.

mehr lesen

Bildband "Österreich und China im Bild 1624 bis 2016" von Gerd Kaminski

Abb. 1 Cover des Bildbandes "Österreich und China im Bild 1624 bis 2016" (Bacopa Verlag)
Abb. 1 Cover des Bildbandes "Österreich und China im Bild 1624 bis 2016" (Bacopa Verlag)

Vor 45 Jahren nahm am 28. Mai 1971 Österreich mit China diplomatische Beziehungen auf.

 

Aus diesem Anlass wird im September 2016 ein umfangreicher Bildband auf Deutsch und Chinesisch mit einem Vorwort des derzeitigen Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer erscheinen.

 

Autor des Werkes ist Gerd Kaminski, der seit 1970 mit mehr als 70 Büchern über China, darunter mehreren 1000 Seiten über die Geschichte der österreichisch-chinesischen Beziehungen, hervorgetreten ist.

mehr lesen

Interview mit Mag. Veronika Ettinger, Generalsekretärin ACBA, über die Neuen Seidenstraßen (IndustrieMagazin)

China-Expertin Veronika Ettinger über europäische Ängste und chinesische Pläne im Rahmen des Projekts „Neue Seidenstraße“.

 

Das komplette Interview lesen: http://industriemagazin.at/a/sprung-nach-aussen  (externer Link)

mehr lesen

Der ACBA Jahresbericht 2015 ist da!

Noch umfangreicher und vielfältiger als in den Jahren zuvor und wie immer, herausgegeben von Mag. Veronika Ettinger, wollen wir im Jahresbericht 2015 mit „China Digital“ ein besonderes Schlaglicht werfen auf die rasch voranschreitende Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche im Reich der Mitte. 

 

Aber auch aus der analogen Welt gibt es viel Spannendes zu berichten, zum Beispiel über Rechtsthemen, Entwicklungen im Bankensektor, branchenspezifische Veränderungen im Güterverkehr, Erfahrungsberichte von Firmenansiedlungen in China und Österreich sowie Einblick in die Vorteile von Städtepartnerschaften, die besondere Unterstützung, die von den „Austrian Senior Experts“ geboten wird und vieles mehr. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

mehr lesen

China Digital

Als 2006 die “State Informatization Development Strategy”, die bis 2020 Gültigkeit haben soll, veröffentlicht wurde, war dies der Anstoß zu einem beispiellosen Boom der Digitalisierung in China, die das ganze Land erfassen sollte. Die Informatisierungsstrategie war die Antwort der chinesischen Regierung auf die bereits damals erkannte Notwendigkeit, das Wachstumsmuster des chinesischen Wirtschaftswunders fundamental zu verändern und einem entsprechenden Upgrading des dahinterliegenden Entwicklungskonzeptes zu unterziehen. Rasch entstanden informationsgetriebene Industriecluster in verschiedenen Regionen Chinas, die mit besonderen Anreizen durch die lokalen Regierungen gefördert wurden. Diese Fördermaßnahmen reichen von der Bereitstellung erstklassiger Infrastrukturangebote über die Etablierung äußerst vorteilhafter Steuersysteme bis hin zur Unterstützung bei der Bewerbung durch die Organisation von Messen und Tradeshows.

mehr lesen

Österreich vergibt Chancen, chinesische Investoren an Land zu ziehen

Österreich muss ein positives Investitionsklima fördern.
Österreich muss ein positives Investitionsklima fördern.

Manchmal entsteht der Eindruck, als wäre bei uns niemand darin interessiert, chinesische Unternehmer  ins Land zu locken. Unser Verein kämpft dagegen

 

Österreich hat schon durch den Wegfall des Steuervorteils der sog. Holdingfunktion speziell und durch die Erhöhung der KESt, so wie im Hinblick auf die hohen Lohnnebenkosten und nicht zuletzt durch die überstrenge Visa und Aufenthaltspolitik, im Verhältnis zu anderen EU-Staaten das Nachsehen. Nicht genug damit legt es Hürden für investitionsfreudige chinesische Unternehmen so hoch, sodass diese es endgültig vorziehen, in Deutschland oder der Schweiz ihr Geld zu platzieren.

mehr lesen

„Nur wenn wir Vergangenheit haben, haben wir eine Gegenwart“ – Helena Chang interviewt Prof. Wolfgang Kubin

Wolfgang Kubin mit Helena Chang (Foto: Bacopa Verlag)
Wolfgang Kubin mit Helena Chang (Foto: Bacopa Verlag)

Prof. Wolfgang Kubin, der große deutsche Sinologe, Hochschullehrer und Literatur-Übersetzer, der nunmehr seinen Lebensmittelpunkt in Beijing hat, spricht im Interview mit Mag. Helena Chang, ACBA, über seine eigene schriftstellerische Tätigkeit:

 

 

mehr lesen

Neujahrsempfang der Austrian Hong Kong Society

Stephen Wong (HKTDC) und Dr. Georg Zanger
Stephen Wong (HKTDC) und Dr. Georg Zanger (ACBA)

Am 24.2.2016 hat die Austrian Hong Kong Society ihr Neujahrsfest in Wien veranstaltet. Neben dem Vorstandsvorsitzenden, Herrn Friedrich Bauer, und der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, Frau Gerti Dogo, waren offizielle Vertreter aus Hong Kong und der chinesischen Botschafter in Wien anwesend.

mehr lesen

Kooperation Verein Qi Lu / ACBA

Am 21.02.2016 fand aus Anlass der Gründung des Vereins „QI LU“ zur Förderung von Kunst, Wirtschaft und Handel zwischen Zentraleuropa und China ein Eröffnungsfest statt. Dr. Georg Zanger hat als Präsident der ACBA und Hongge Zhang als China Relations Manager für die zwischen Österreich und China, ebenfalls Vorstand in der ACBA, an der Eröffnungsfeierlichkeit teilgenommen. Der Präsident des Vereins QI LU, Herr Feng Yu, der Maler und Kalligraph ist, hat die Veranstaltung eröffnet. Danach haben der Kulturrat der chinesischen Botschaft, Kexin Li, und der Präsident der Association of Chinese in Austria, Dr. Anshen Chen, das Wort ergriffen. 

mehr lesen

Interview: "Georg knüpft Beziehungen nach China"

Radiojournalist Lothar Bodingbauer interviewt Dr. Georg Zanger: 

 

"Georg Zanger kümmert sich um gute Beziehungen zu China. Er ist Wirtschaftsanwalt in Wien und Präsident der Austrian Chinese Business Association. Im Interview erzählt er über Ziel und Aufgabe dieser Vereinigung, und wie sie entstanden ist."

 

http://themacher.report/tmr010/

 

mehr lesen

Das Chinesische Neujahrsfest der ACBA

Das Chinesische Neujahrsfest der ACBA
Das Chinesische Neujahrsfest der ACBA

Mit besonderer Freude lud die ACBA am 10.02.2016 zum ersten Mal seine Mitglieder und Freunde zum Chinesischen Neujahr im Green Cottage ein. Die Freude war bei Österreichs und Chinas Unternehmern, politisch Aktiven und Künstlern sehr groß, ein entspanntes Forum der Vernetzung zu genießen. 

mehr lesen

Chinas Metal Eco City: Wie ganze Industrien transformiert werden

Was möglich ist, wenn 700 Unternehmen entdecken, dass ihre Industrie über 1.000 Jahre Geschichte hat, die in der traditionellen Form bloß laue Perspektiven zeigt, können Chinesen und Europäer derzeit in Jieyang beobachten. Dort wurde 2012 die Metal Eco City mit einer Startinvestition von 100 Mio. Euro gegründet und reicht auch schon Europa die kooperative Hand. Wie diese strategisch schlaue Initiative mit dermaßen hohem Schwung gelingt, ist einen genauen Blick wert:

mehr lesen

Europäische Maschinen in China: Was bringt die Zukunft?

Es war einmal…

 

Im Jahr 2000 war die Welt des Maschinenbaus noch halbwegs in Ordnung: Die Chinesen waren für westliche Unternehmen keine wirkliche Bedrohung, weder was Innovation noch Qualität betraf. Jeder wusste, dass sie gerne Produkte kopieren, trotzdem war ich damals einigermaßen überrascht, als ich eine großflächige Halle eines chinesischen Spritzgießmaschinenherstellers betrat und zwei halb zerlegte Spritzgießmaschinen aus dem Westen vor mir sah. An den Maschinen waren jeweils ca. 20 Mitarbeiter beschäftigt, ausgerüstet mit Fotoapparat, Schieblehre, Maßband und Notizblock. 

mehr lesen